Risiken und Nutzung sozialer Medien: Unternehmerfrühstück Krefeld/Regionalgruppe Mittlerer Niederrhein

Facebook, Instagram und Co. sind allgegenwärtig. Richtig angewandt können durch sie nützliche Multiplikatoreffekte für Privatpersonen und Unternehmen ein großer Gewinn sein. In einem interessanten Impulsvortrag ging Léon Beck auf aktuelle Entwicklungen, Chancen, aber auch Risiken der Nutzung sozialer Medien ein. Er erläuterte anhand von Beispielen aus der politischen und unternehmerischen Praxis, wann welche App wie eingesetzt und was dabei beachtet werden sollte. Im Anschluss kam es zu einem regen Austausch mit den anwesenden Gästen. Dabei wurde schnell klar, dass jeder einen unterschiedlichen Kenntnisstand im Umgang mit sozialen Medien besitzt und dieser sich stetig im Wandel befindliche Teil der Kommunikation daher immer genau beobachtet werden sollte, um auf Trends reagieren zu können.

Alles in einem eine sehr erfolgreiche Auftaktveranstaltung für die neu gegründete Regionalgruppe „Mittlerer Niederrhein“ unter der Führung von Annika Schönen.

Joachim Heitmann (Kreisvorsitzender der Freien Demokraten Krefeld) unterstrich noch einmal das große Interesse an diesem Thema der Teilnehmer und hob die tolle Veranstaltungslokalität im Nordbahnhof Krefeld, das „Schlüfken“ hervor.